RSS-Feed

Themen des Tages

Eifel Rallye Festival: SKODA AUTO Deutschland mit dem 130 RS und Matthias Kahle zu Gast in Daun

   – Siebenfacher Deutscher Rallye-Meister Matthias Kahle heizt Fans im SKODA 130 RS ein

   – 130 RS erzielte seinerzeit beachtliche Erfolge bei vielen Renn- und Rallye-Veranstaltungen

   – Schätze aus Privatbesitz: Zuschauer können das Gruppe-B-Fahrzeug

     SKODA 130 LR, das FELICIA Kit Car und den OCTAVIA WRC Evo2 live erleben

   – Veranstalter des beliebten Festivals erwarten Zehntausende Fans

   – SKODA Testimonial Wladimir Kaminer präsentiert sein neues Werk, Fahren im Wind‘

Weiterstadt.  SKODA AUTO Deutschland schickt ein echtes Erfolgsduo zum Eifel Rallye Festival 2019: Der siebenfache Deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle pilotiert bei der beliebten Traditionsveranstaltung, die vom 18. bis 20. Juli stattfindet, einen SKODA 130 RS. Zudem ergänzen drei private Automobilschätze das Markenaufgebot bei der beliebten Demonstrationsfahrt. Darunter ein SKODA FELICIA Kit Car von 1997, ein SKODA 130 LR aus dem Baujahr 1987 und ein 2002 fertiggestellter OCTAVIA WRC Evo2. Ein Highlight abseits der Strecke ist der Auftritt von SKODA Testimonial Wladimir Kaminer. Der Schriftsteller wird Freitag sein neues Buch ,Fahren im Wind‘ vorstellen. … weiterlesen »

Nachmittags mit 3,7 Promille durch Bitburg

Bitburg. Am Dienstagnachmittag gegen 15.00 Uhr stoppte eine Streife der Polizeiinspektion Bitburg eine gefährliche Fahrt unter Alkoholeinfluss eines 51 Jahre alten Mannes. Ein PKW war den Polizisten auf der L 32 zwischen Pützhöhe und dem Stadtgebiet Bitburg aufgefallen, weil der Wagen auffallend unsicher geführt wurde. Das Auto fuhr in starken Schlangenlinien und bei einem Abbiegevorgang im Stadtgebiet, von der Kölner Straße in eine Seitenstraße, fuhr das Fahrzeug über einen Gehweg. Anhaltzeichen der Polizisten wurden von dem Fahrer konsequent ignoriert, bzw. wurden von diesem gar nicht wahrgenommen. Das Auto fuhr langsam weiter, konnte dann aber doch nach ca. 500 Meter gestoppt werden. Ein Atemalkoholtest des Fahrers ergab einen Wert von 3.7 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Zeugenaufruf nach Verfolgungsfahrt zwischen Jünkerath und Stadtkyll

 

Jünkerath- Am Dienstag, den 16.07.2019 kam es gegen 20:10 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt zwischen einem PKW und einem Streifenwagen. Polizeibeamte der PI Prüm wollten zuvor den auf einem Wirtschaftsweg fahrenden PKW der Marke Nissan, Modell: Qashqai, Farbe weiß, mit einem Kennzeichen des Kreises Euskirchen (EU) zwischen den Ortschaften Jünkerath und Glaadt einer Verkehrskontrolle unterziehen. Nach den Anhaltezeichen der Beamten beschleunigte der männliche Fahrzeugführer seinen PKW und fuhr in Richtung Stadtkyll davon.

Bereits auf diesem Streckenabschnitt kam es zu gefährlichen Überholmanövern des Fahrers. Ebenso überschritt dieser die zulässige Höchstgeschwindigkeit erheblich, phasenweise wurden Geschwindigkeiten von bis zu ca. 200 km/h erreicht. Anschließend wurde die Fahrt wieder in Richtung Jünkerath fortgesetzt, ehe das Fahrzeug erneut in Richtung Stadtkyll geführt wurde. Nach weiteren, verkehrsgefährdenden Überholmanövern seitens des PKW-Fahrers durchquerte dieser die Ortslage von Hallschlag in Richtung Ormont. Die Verfolgung des PKW’S wurde aufgrund der nicht mehr gegebenen Sicherheit im Straßenverkehr durch die nacheilende Streifenwagenbesatzung abgebrochen.

Im Zuge der Verfolgungsfahrt wurden mehrere PKW überholt. Die Fahrzeugführer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit Polizei Prüm unter 06551/9420 oder per Mail pipruem@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Anzeige

News aus der Region Eifel

Zukunftsinitiative Eifel sucht innovative Startups

Die Zukunftsinitiative Eifel zeichnet in diesem Jahr innovative Startup-Unternehmen mit Firmensitz oder Standort in der Region Eifel aus. Diese werden aufgefordert, sich mit ihrer Erfolgsstory bis zum 31. Juli zu bewerben. Die Startups sollen eingetragene Unternehmen nach einer Neugründung sein, sich in der Wachstumsphase befinden und die Gründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. … weiterlesen »

Stolze Gebärdenkursteilnehmer

Und wieder haben motivierte Gebärdenkursteilnehmer einen Kurs beendet und Zertifikate erhalten. Im Rahmen der Inklusion gewinnt die Gebärdensprache eine immer größere Bedeutung und wird zunehmend mehr genutzt. Trotz hitzigem Sommerwetter fanden Anfang Juli wegen der großen Nachfrage sowohl vormittags, als auch nachmittags Kurse für Anfänger und leicht Fortgeschrittene bei Informa  gGmbH in Neuwied-Oberbieber statt. Eine kleine Klimaanlage und Eistee halfen bei der Konzentration, aber den größten Anteil am Erfolg hatten sicher die Motivation und der Humor der Gruppen. Die gehörlose Dozentin  Maria Fedorov war sehr stolz auf ihre Schülerinnen und Schüler und wurde ebenfalls von den Teilnehmern für ihren kurzweiligen Unterricht sehr gelobt.

Der nächste Kurs für Anfänger wird ab dem 14.08.19 angeboten und findet dann 8 Mal mittwochs von 15.30 h bis 17.00 h statt. Anmelden kann man sich unter 02631/ 9171- 10 oder hhawacker@ Informa.org

 

Neuer Grundbildungsflyer Westeifel

Daun/Gerolstein/Hillesheim/Bitburg/Irrel/Speicher/Arzfeld/Prüm/Waxweiler/Speicher. Sprachkurse, Bildungsangebote für alle Interessierten, interkulturelle Cafés, Theater, Infos über eine neue Internetseite, Fortbildungen, Ausstellungen, Angebote zur interkulturellen Woche, Familienangebote und manches mehr enthält der Flyer für das zweite Halbjahr 2019 (August bis November). Er ist trägerübergreifend und umfasst Termine von Caritasverband, DRK, Verbraucherzentrale, Familienbildungsstätte, GrubiNetz RLP, KEB, Arbeit und Leben , Pfarrgemeinden. Er beinhaltet Termine, die für Endverbraucher, Ehren- und Hauptamtliche, Kursleitende und Multiplikatoren interessant und wichtig sein können. Es geht um Sprache, Geld, Versicherungen, Handys, Begegnung, Dolmetscher etc. Er kann unverbindlich digital oder in Papierform angefordert werden bei der KEB Westeifel, info@keb-westeifel@bistum-trier.de, 06551/965560. Während der Ferienzeit kann es zu Druck- und Auslieferungsverzögerungen kommen.

Anzeige

Politik

Landtagssanierung in Mainz kostet 60 Mio. Euro – Rohbau soll bis Ende August stehen

Großbaustelle ist im Zeit- und Kostenplan

Bis zu 60 Handwerker und Monteure von 18 verschiedenen Baufirmen – so viele Hände arbeiten zurzeit, je nach Besetzung, jeden Tag auf der Baustelle des Landtagsgebäudes am Mainzer Rheinufer. Sie alle tragen dazu bei, dass der Rohbau bis Ende August weitgehend steht. Am 28. August wird dann Richtfest gefeiert. Insgesamt umfassen die Gebäude des Deutschhauses, die saniert und neu erstellt werden, ein Raumvolumen von rund 47.000 Kubikmetern. Die sanierte Fläche beträgt 8.000 Quadratmeter.

Plenarsaal nimmt Form an

Im Anbau, der künftig das neue Landtagsrestaurant beherbergt, und im Verbindungsflügel zur Staatskanzlei ist der Rohbau schon fertig. Nun nimmt der Rohbau auch im Hauptgebäude des Deutschhauses sichtbare Formen an. Im Mai wurde die neue Bodenplatte des Plenarsaals gegossen. Auf rund 335 Quadratmetern haben Bauarbeiter 85 Kubikmeter Beton eingebracht. Schon jetzt ist zu erkennen, wo bald die Hambacher Fahne und das rheinland-pfälzische Wappen ihren Platz haben werden. Die Kavalierbauten befinden sich aktuell im Innenausbau. Hier sind bereits überwiegend neue Fenster eingebaut.

Fassade wird saniert

Auch von außen tut sich viel auf der Baustelle. So wird gerade die Fassade des Deutschhauses denkmalgerecht saniert. Beim Restaurantanbau geht es jetzt darum, die Glasfassaden zu montieren. Ab diesem Monat soll der Anbau dann mit einem zur Hauptfassade passenden Sandstein aus einem Steinbruch in Olsbrücken im Landkreis Kaiserslautern verkleidet werden. Hier sind auch schon erste Innenausbauten wie Elektro, Heizung und Lüftung in Arbeit.

Außenanlagen entwickeln sich

Parallel zum Baugeschehen an den Gebäuden laufen auch die Arbeiten an den Außenanlagen. Hier soll unter anderem das Kunstwerk „Drei Farben“ von Michael Sailstorfer seinen Platz finden. Eingebettet in hohe Messingrahmen werden nach der Sanierung einzelne Fahnen in Schwarz, Rot und Gold vor dem Parlamentsgebäude wehen und an die historische Hambacher Fahne im Plenarsaal erinnern – das Symbol für die frühen Freiheits- und Demokratiebewegungen im Land.

Wiedereinzug für Ende 2020 geplant

Bis zum Sommer 2020 sollen die Installationen und Ausbauarbeiten dann fertiggestellt werden. Daran schließt sich eine rund dreimonatige Inbetriebnahme des Gebäudes an. In dieser Phase wird die Haus-, Gebäudeleit- und Medientechnik eingestellt, getestet und stufenweise in Betrieb genommen. Ende des Jahres soll das Landtagsgebäude dann wieder bezogen werden. Landtagspräsident Hendrik Hering freut sich, dass sich das komplexe Großprojekt im Zeit- wie auch im Kostenplan befindet. Insgesamt soll die nachhaltige Sanierung des historischen Bauwerks rund 60 Millionen Euro kosten.

Das Land muss endlich handeln!

RLP. Zu den am 10.07.2019 vorgestellten Schlussfolgerungen des Bundes aus der Arbeit der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ des Bundes äußert sich Landrat Günther Schartz, Vorsitzender des Landkreistages Rheinland-Pfalz, wie folgt: … weiterlesen »

Trotz Milliardenüberschüssen: Finanzkraft der Kommunen driftet immer stärker auseinander, besonders in Rheinland-Pfalz

Region. Die Städte, Gemeinden und Kreise in Deutschland haben in den Jahren 2017 und 2018 historische Überschüsse erwirtschaftet. Dank anhaltend starker Konjunktur steigen Steuern, Investitionen und Rücklagen, während die Kassenkredite schrumpfen. Dennoch nehmen die wirtschaftlichen Unterschiede zwischen starken und schwachen Kommunen immer größere Ausmaße an. … weiterlesen »

Anzeige

Polizeimeldungen

Wie dumm: Halter eines verkehrsunsicheren Fahrzeugs stellt sich ungewollt selbst der Polizei

Wittlich. Wegen Beleuchtungsmängeln an seinem Pkw wurde einem 57-jährigen Fahrzeughalter bereits im Mai 2019 ein polizeilicher Mängelbericht ausgehändigt. Der Verantwortliche reagierte jedoch nicht fristgerecht, so dass er nach schriftlicher Aufforderung durch die zuständige Kfz-Zulassungsstelle mit seinem Fahrzeug am 16.07.2019 bei der Polizei in Wittlich erschien. Bei dieser Überprüfung wurde festgestellt, dass die vorherigen Mängel zwar beseitigt waren, aber die beiden Reifen der Vorderachse derart einseitig abgefahren waren, dass an einem Reifen sogar das Leinen erkennbar war. Der Halter zeigte sich sehr erstaunt und überrascht über die erneuten Mängel und überführte seinen Pkw nur noch zum nächstgelegenen Reifendienst. Ein erneutes Mängelberichtsverfahren und ein Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

Diebstahl eines E-Mountainbike in Wittlich

Wittlich. Am Abend des 16.07.2019 wurde in der Zeit von ca. 19.00 h bis 21.00 h auf dem Rommelsbachparkplatz in Wittlich ein graues, anthrazit-farbenes E-Mountainbike entwendet. Das neuwertige E-Mountainbike war mit einem Stahldrahtschloss am Heckträger eines Pkw festgebunden. Die unbekannten Täter brachen das Schloss auf bzw. zerschnitten die Kette des Schlosses mit einem unbekannten Werkzeug. Der Schaden beträgt ca. 2400 EUR. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Wittlich, Telefon 06571-926-0 oder per Mail an piwittlich@polizei.rlp.de

Illegale Müllablagerung

Prüm/Dahnen – Durch einen bislang unbekannten Täter wurden zwischen dem 11.07.2019 und 12.07.2019 Müllsäcke, leere Dosen und Teppiche illegal in einer Schutzhütte in Höhe der Einmündung „Tentismühle“ abgeladen. Hinweise bitte an die Polizei Prüm unter 06551/9420 oder per Mail an

Anzeige

Sport

Da wäre mehr drin gewesen

Wittlich. Für ihre erste Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften der unter 16-Jährigen haben sich Anna-Sophie Schmitt und Simon Quint vom Wittlicher Turnverein wacker geschlagen. Anna-Sophie wurde siebte im Hochsprung. … weiterlesen »

Vereinsjugendausschuss der Spvgg Minderlittgen – Hupperath erneut Gewinner des Dorfpokals

Minderlittgen/Hupperath. Beim diesjährigen Sportfest der Spvgg Minderlittgen Hupperath wurde wieder der traditionelle Dorfpokal aller Ortsvereine aus Minderlittgen und Hupperath ausgespielt. Unter den Augen der beiden Ortsbürgermeister Patrick Simon (Hupperath) und Helmut Bauer (Minderlittgen) siegte im Endspiel mit 2:1 gegen die Elf der Holzgarasch der Vereinsjugendausschuss der Spvgg Minderlittgen – Hupperath erneut. Damit konnte der Vereinsjugendausschuss ihren Titel erfolgreich wiederholen. Alle teilnehmenden Mannschaften hatten auch diesmal viel Spaß und in zwei Jahren wird der Dorfpokal wieder ausgetragen.

Letztes Training vor den Sommerferien

Wer sagt eigentlich, dass man Karate nur in der Halle machen kann? Für die Karate-Kids des Karate-Club Wittlich hieß es beim letzten Training vor den Sommerferien: „Training unter freiem Himmel.“ Karate, das traditionell unter freiem Himmel begann, muss natürlich auch heute nicht immer nur in der Trainingshalle praktiziert werden. So kämpften sich die Karate-Kids des Karate-Club Wittlich durch eine ganze Reihe komplexer Übungen bei warmen Sonnenschein des diesjährigen Sommers. Im Schatten hatten alle großen Spaß und gingen nach einer schweißtreibenden Einheit in die wohlverdienten Sommerferien.

Hinweis: Die diesjährige Sommerfete des Karate-Club Wittlich findet für seine Mitglieder am Samstag, den 10. August am Pleiner Sportplatz statt. Ab 15:00 Uhr für die KCW-Kids und ab 18:00 Uhr für die KCW-Erwachsenen. Weitere Infos: www.karateclub-wittlich.de

Anzeige

Auto

Undurchsichtig und überteuerter Strom an den Elektro-Ladesäulen

Wer Elektro-Auto fährt, muss nicht mehr an die Tankstelle fahren und das Auf und Ab der Spritpreise mitmachen. Von wegen, das Gegenteil ist der Fall. Die Strompreise an den Ladestationen sind viel zu hoch, die Tarife undurchsichtig und eine vollständige, unabhängige Liste mit öffentlichen Ladesäulen gibt es auch nicht. Auffällig sind zudem die stärker werdenden, lokalen Monopole. Wer also laden will, muss nehmen, was da ist, und zwar meist zu stark überhöhten Preisen. … weiterlesen »

Universo Ferrari – das erste ganz Ferrari gewidmete Event in seiner Heimatstadt Maranello

Die Ausstellung für Kunden und eine breitere Öffentlichkeit findet im September 2019 statt

Maranello, 1. Juli 2019 – Im September wird dieses Jahr in Maranello, der Heimatstadt von Ferrari, ein außergewöhnliches Event stattfinden: Universo Ferrari – die erste Ausstellung, die ganz der Welt von Ferrari gewidmet und an bestimmten Tagen auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen

14. Nacht der Vulkane 2019

20. bis 27. Juli 2019 rund um den Laacher See

Sa., 20.07.2019

20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr) Rauscher Park, Plaidt
Open-Air-Konzert mit Joe Wulf & Angela Rijhthoven

So., 21.07.2019

19:00 Uhr Abteikirche Maria Laach
Rhein Vokal – Der Klang des Nordens

Mo., 22.07.2019

14:30 Uhr Vulkanpark Infozentrum in Plaidt
Vulkan-Workshop

Mo., 22.07.2019

17:00 Uhr Blauer Montag – Sternfahrt aus allen 3 Verbandsgemeinden

Di., 23.07.2019

Maria Laach-Tag

Mi., 24.07.2019

ab 13:00 – 18:00 Uhr Freibad Pellenz, FUN & Action Poolparty – Pellenzbad wird 50 Jahre alt

Mi., 24.07.2019

ab 13:30 – 16:00 Uhr Römerbergwerk Meurin
Römerworkshop: Die Baumeister des Kaisers

Mi., 24.07.2019

18:00 Uhr Schreibwerkstatt Römerbergwerk
Es brodelt – Schreibwerkstatt mit der Krimiautorin Gabriele Keiser

Do., 25.07.2019

10:00 Uhr  Wandern mit den Bürgermeistern

Fr., 26.07.2019

17:00 Uhr  Jubiläumsfest – 50 Jahre Zusammenschluss Nieder- und Obermendig

Sa., 27.07.2019

18:00 Uhr  Steinkreisel Brauerstraße, Vulkanparty in Mendig

Kirmes in Zell-Kaimt

Zell-Kaimt. Der Verein Kaamt e.V. hat sich wieder bemüht, ein umfangreiches Programm für die St.-Jakobus-Weinkirmes aufzustellen.

Wir laden alle Kaamter, Freunde und Gäste aus Nah und Fern recht herzlich dazu ein, mit uns die drei Wein-Kirmes-Tage zu feiern und in geselliger Runde dieses Fest zu genießen.

Am Freitag, ab 20:30 Uhr sorgt der Musikband „Midnight Blue“ –Rock-Pop-Coverband mit Ihren Songs für gute Laune und eine hoffentlich volle Tanzfläche. … weiterlesen »

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.